24.10.2018 16:39 Alter: 1 year
Kategorie: Aktuelles
Von: Stefanie Wenz

Herbstversammlung der Imker


Durch HOBOS erhaltene Aufnahme einer schlafenden Biene. Veröffentlichung mit freundlicher Erlaubnis von HOBOS

Am 21.10.2018 fand die Herbstversammlung des Bienenzüchtervereins Geislingen statt. Rund 30 Imker fanden sich zu einem gemütlichen gemeinsamen Abend im Hotel Krone ein.
Als Referent war Herr Florian Schimpf von HOBOS aus Ludwigsburg geladen, der den Imkern durch einen einstündigen Vortrag das von Prof. Jürgen Tautz ins Leben gerufene Bienenprojekt der Universität Würzburg näher brachte:

HOBOS- Honey Bee Online Studies

HOBOS besitzt drei Standorte von vollverkabelten Bienenvölkern, die unter www.hobos.de von jedem über das Internet beobachtet werden können.
Aber,....

...was ist HOBOS überhaupt?

Nun, HOBOS steht für „Honigbienen online Studien“. HOBOS ermöglicht jedem, der sich für Bienen interessiert, einen Einblick in ein Bienenvolk. Seit 2011 werden jede Minute Daten wie Temperatur, Luftfeuchte etc... aus dem Inneren der Völker gespeichert. Die Daten können jederzeit von jedem Endgerät online eingesehen werden.

...wozu dient denn dieses „Bienen Big Brother“?

Durch HOBOS können neue Erkenntnisse aus dem Bienenvolk gewonnen werden, die durch althergebrachte bienenkundliche Maßnahmen bisher nicht erreicht wurden.  Ein Beispiel: Auch Bienen schlafen -Klar. Aber wie? Jedes Mal, wenn man einen Bienenstock öffnet, sind alle Bienen wach. HOBOS löste dieses Rätsel mit einer Kamera im Inneren des Volkes: Sie hängen sich in 2 Waben und dösen für ein paar Minuten.

  1. Daten, Daten, Daten....? 

 

HOBOS ermöglicht es dadurch auch ganzen Schulklassen, Forschung am Bienenvolk vorzunehmen und gewonnene Daten für Forschungszwecke, für neue Fragestellungen, Referate oder ähnliches einzusetzen.

  1. HOBOS unterstützt neuartige Bienenbeuten? Sind die herkömmlichen nicht gut genug?

 

HOBOS forscht ebenfalls an der Verwendung neuer Bienenbeuten, die unter anderem an der Emil-von-Behring Schule in Geislingen angesehen werden können (Die HOBOSphere und HOBOSphere Transparent). Auch hier stehen interessierte Bürger und Bürgerinnen im Vordergrund, um zum einen selbst Bienenkunde betreiben zu können, zum anderen, ob die Form und Art ihres Zuhause auf diese Tiere hohen Einfluss besitzt oder nicht. Hierzu zählt auch das neueste HOBOS-Projekt We4bee. Hier wird jeder zum Wissenschaftler!

Und damit endete der Vortrag an der Herbstversammlung des Bienenzüchtervereins Geislingen und klang mit einem gemeinsamen Abendessen und vielen Gesprächen rund um die Bienen, den Bien und den gehörten Vortrag über HOBOS aus.
                                                                                                                                  Stefanie Wenz